Beratung im Bereich des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G)

Nach dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) zur Umsetzung der Vorgaben aus der Energieeffizienzrichtlinie müssen alle nicht KMU bis zum 05.12.2015 ein Energieaudit nach der DIN 16247-1 durchgeführt haben.  Nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 EDL- G muss dieses Energieaudit alle vier Jahre, gerechnet ab dem Zeitpunkt des ersten Audits, erneut durchgeführt werden.
Das bedeutet, dass bis zum 05.12.2019 alle Nicht-KMU die Durchführung des zweiten Audits abgeschlossen haben müssen. Haben Sie das Erstaudit bereits vor dem 05.12.2015 abgeschlossen, gelten individuelle Fristen.

Die Einhaltung dieser Pflicht wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stichprobenartig überprüft, wobei ein Verstoß nach § 12 Abs. 2 EDL-G mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 € geahndet werden kann.

Unternehmen, die nicht KMU sind, haben nach § 8 EDL-G grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Pflicht zu erfüllen:

1) Es muss, wie bereits erwähnt, bis zum 05.12.2019 ein Energieaudit nach DIN 16247-1 durchgeführt werden.

2) Alternativ muss die Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach ISO 50001 oder Umweltmanagementsystems nach der europäischen EMAS-Verordnung (Nr. 1221/2009) nachgewiesen werden.

Aufgrund der zahlreichen Nachfragen unserer Mandanten und des akuten Handlungsdrucks bzgl. der komplexen Thematik hat die BBH-Gruppe für unsere Mandanten Lösungen entwickelt, die sich flexibel an Ihr Unternehmen anpassen. Sowohl im Netzwerk als auch individuell können wir Ihnen folgende Beratungsleistungen anbieten:

  • Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1
  • Einführung eines EnMS nach DIN EN ISO 50001 und optionale Qualifizierung zum zertifizierten Energiemanager
  • Aufbau von Energieeffizienznetzwerken
  • Schulung zum Energieberater im Mittelstand
  • Energieeinsparmaßnahmen (Quickcheck und Detailanalyse)
  • KMU-Prüfung (BBH)

 

Info-Broschüre Netzwerkberatung (PDF)


1 Von der Pflicht ausgenommen sind Unternehmen, die bereits ein Energiemanagementsystem oder Umweltmanagementsystem (nach EMAS) implementiert haben.