Beratung im Bereich des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G)

Nach dem Energiedienstleistungsgesetzt (EDL-G) zur Umsetzung der Vorgaben aus der Energieeffizienzrichtlinie müssen alle nicht KMU bis zum 5.12.2015 ein Energieaudit nach DIN 16247-1 durchführen. Die Einhaltung dieser Pflicht wird stichprobenartig vom BAFA überprüft, wobei ein Verstoß mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 € geahndet werden kann. Unternehmen, die nicht KMU sind, haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Pflicht zu erfüllen:

1) Es muss bis zum 05.12.2015 ein Energieaudit nach DIN 16247-1 durchgeführt worden sein.

2) Alternativ muss bis zum 05.12.2015 mit der Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach ISO 50001 begonnen und diese bis zum 31.12.2016 abgeschlossen worden sein.

Aufgrund der zahlreichen Nachfragen unserer Mandanten und des akuten Handlungsdranges bzgl. der komplexen Thematik hat die BBH-Gruppe für unsere Mandanten Lösungen entwickelt, die sich flexibel an Ihr Unternehmen anpassen. Sowohl im Netzwerk als auch individuell können wir Ihnen folgende Beratungsleistungen anbieten:

 

Info-Broschüre Netzwerkberatung (PDF)


1 Von der Pflicht ausgenommen sind Unternehmen, die bereits ein Energiemanagementsystem oder Umweltmanagementsystem (nach EMAS) implementiert haben.