BBH-Gruppe legt umfassende Digitalisierungs-Studie für die Energiewirtschaft vor

Problem erkannt, aber nicht gebannt. So könnte man das Ergebnis der Studie zur Digitalisierung der Energiewirtschaft pointiert zusammenfassen, die die Becker Büttner Held Consulting AG (BBHC) zusammen mit Becker Büttner Held (BBH) für den AK REGTP erarbeitet hat. Mit Hilfe eines detaillierten Reifegradchecks untersuchten die Autoren, wie Energieunternehmen den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen.

Dass sich die Digitalisierung nicht nur ganz allgemein auf Gesellschaft, Politik und Wirtschaft auswirkt, sondern auch konkret die eigene Branche grundlegend auf den Kopf stellt, ist der Mehrheit der Energieversorger durchaus bewusst. Weshalb dennoch die wenigsten bisher entsprechend darauf reagiert haben und welche Potentiale die Digitalisierung überhaupt bietet, darauf gibt die Studie der BBH-Gruppe nun fundierte Antworten.

"Die Digitalisierung ist eine der zentralen Anforderungen, die die Unternehmer auch der Energiewirtschaft neben ihrer wuchtigen Tagesarbeit stemmen müssen. Mit unserer Studie haben wir eine solide Diskussionsgrundlage geschaffen, mit belastbaren Daten und fundierten Aussagen. So konnten wir verschiedene Maßnahmen ableiten, mit denen Unternehmen ihren Digitalisierungs-Reifegrad effektiv erhöhen können", kommentiert BBHC-Vorstand Dr. Andreas Lied, der die Studie federführend betreute. Mit 68 teilnehmenden Unternehmen aller Größenordnungen, darunter sowohl klassische Stadtwerke als auch Netzbetreiber, ist der Studie ein repräsentatives Abbild der kommunalen Energiewirtschaft gelungen.

Die Studie kann bei Frau Lena Kupka (lena.kupka@remove-this.bbh-beratung.de) abgefragt werden.

Becker Büttner Held versteht sich als ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen für Energie- und Infrastrukturunternehmen und deren Kunden. Den Kern der Mandantschaft bilden zahlreiche Energie- und Versorgungsunternehmen, vor allem Stadtwerke, Kommunen und Gebietskörperschaften, Industrieunternehmen sowie internationale Konzerne. Diese und viele Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen unterstützt BBH sowohl in allen Rechtsfragen als auch betriebswirtschaftlich und strategisch.

Die Becker Büttner Held Consulting AG - als Mitglied der BBH-Gruppe - versteht sich als ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette von Energie- und Infrastrukturunternehmen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Bereich der Industrieberatung und der Kommunalwirtschaft. Hier berät die BBH-Gruppe nicht nur ca. 450 Stadtwerke und zahlreiche Energieunternehmen, sondern auch eine Vielzahl energieintensiver Unternehmen, u. a. in den Bereichen Strategie, Organisation, Prozesse und IT.

Kontakt:

Dr. Andreas Lied
Vorstand BBHC
Tel +49 (0)89 23 11 64-911
andreas.lied@remove-this.bbh-beratung.de

Presse:

Dr. Ines Zenke
Rechtsanwältin, Partner
Tel +49 (0)30 611 28 40-179
ines.zenke@remove-this.bbh-online.de